„SportContact 6“ löst den „5 P“ und nicht den „SportContact 5“ ab

Dass Continental zur diesjährigen IAA seinen „SportContact 6“ mitbringt, ist zwar richtig, doch dass dieser – so wie von der NEUE REIFENZEITUNG unlängst wohl ein wenig voreilig verbreitet – der designierte Nachfolger des „SportContact 5“ sei, stimmt nicht. Wie ein Unternehmenssprecher mitteilt, wird die Dimensionspalette des neuen, ab 1. September verfügbaren Reifens erst bei 19 Zoll beginnen, sodass der „SportContact 6“ damit die Ablösung des „SportContact 5 P“ darstellt. Dass der Sechser dennoch keine Zusatzbezeichnung „P“ (für „Performance“) trägt, sei gewissermaßen eine der Folgen der geänderten Nomenklatur bei den Reifen der Hauptmarke des deutschen Herstellers. Im Zuge dessen fällt bei neuen Produkten nämlich die Voranstellung „Conti“ im Namen weg, weswegen der neue UHP-Reifen nunmehr auch ganz offiziell „SportContact 6“ und nicht „ContiSportContact 6“ heißt – und eben die Nachfolge des „SportContact 5 P“ antreten wird. christian.marx@reifenpresse.de

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.