Mitsubishi PHEV bei „Baja Portoalegre 500“ auf Falken-Reifen am Start

Donnerstag, 23. Juli 2015 | 0 Kommentare
 
Den neunten Lauf des FIA-Cross-Country-World-Cups im portugiesischen Portoalegre will Mitsubishi mit einer modifizierten Rennsportversion des PHEV unter die Räder nehmen, der auf Reifen der Größe 235/85 R16 aus Falkens „Wildpeak“-Serie stehen wird
Den neunten Lauf des FIA-Cross-Country-World-Cups im portugiesischen Portoalegre will Mitsubishi mit einer modifizierten Rennsportversion des PHEV unter die Räder nehmen, der auf Reifen der Größe 235/85 R16 aus Falkens „Wildpeak“-Serie stehen wird

Bei der Offroad-Rallye „Baja Portoalegre 500“ setzt Mitsubishi auf All-Terrain-Reifen von Falken. Denn wenn die modifizierte Rennsportversion des Mitsubishi PHEV mit Plug-in-Hybridtechnologie beim neunten Lauf des FIA-Cross-Country-World-Cups mit dem zweimaligen „Rallye-Dakar“-Gewinner und Mitsubishi-Werksfahrer Hiroshi Masuoka hinterm Steuer vom 22. bis zum 24. Oktober an den Start geht, dann soll das Modell „Wildpeak“ der von Sumitomo Rubber Industries produzierten Marke an dem Fahrzeug montiert sein. Zum Einsatz kommt es bei der 500 Kilometer umfassenden Renndistanz demnach in der Größe 235/85 R16. Geländereifen aus der „Wildpeak“-Serie zeichnen sich Anbieteraussagen zufolge durch herausragende Fahrstabilität, hervorragende Traktion auf losem Untergrund sowie perfektes Handling in allen On- und Offroadsituationen aus. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Motorsport, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *