Knappes Sechstel der Deutschen im Sommer auf Winterreifen unterwegs

Freitag, 20. März 2015 | 0 Kommentare
 

Belastbare Daten dazu, wie groß der Anteil derjenigen Deutschen ist, die ihre Winterreifen im Sommer fahren und sie damit gewissermaßen in Eigenregie zu so etwas wie Ganzjahresreifen machen, sind in der Branche spärlich gesät. Wann immer man Reifenhersteller, Verbände oder Organisationen dazu befragt, bekommt man in der Regel lediglich recht grobe Einschätzungen zu hören. Einen Orientierungswert liefert jetzt jedoch eine von Continental in Auftrag gegebene Forsa-Umfrage, bei der deutsche Autofahrer, die selber Reifen wechseln, mit der Frage konfrontiert wurden, wann es denn ihrer Meinung nach Zeit wird, von Winter- zurück auf Sommerreifen umzurüsten. Denn dabei hat sich nach den Worten von Marco Gellings, Leiter der Sommerreifenentwicklung bei Continental, einerseits herausgestellt, dass viele Verbraucher offenbar noch immer nichts von der O-bis-O-Regel – von Ostern bis Oktober – gehört haben, weil immerhin sechs Prozent der Umfrageteilnehmer angegeben haben sollen, nicht genau zu wissen, wann es Zeit zur Umrüstung ist. „Was mich persönlich sehr erschreckt hat: 13 Prozent rüsten gar nicht auf Sommerreifen um“, so Gellings andererseits mit Blick darauf, dass insofern offenbar ein knappes Sechstel der Deutschen auch während der wärmeren Monate des Jahres auf Winterreifen unterwegs ist. cm

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *