Warenwirtschaft „Tradesprint“ einmal mehr ein Thema bei der CeBIT

, ,

Auch dieses Jahr ist die Cormeta AG bei der CeBIT in Hannover wieder als Aussteller vertreten und bietet Messegästen aus der Reifenbranche so die Gelegenheit, sich vom 16. bis zum 20. März vor Ort über ihre Warenwirtschaft „Tradesprint“ zu informieren. Die SAP-basierte Lösung soll sämtliche Geschäftsprozesse und Abläufe im technischen (Groß-)Handel, Kfz-Teile- und Reifenhandel abdecken und beispielsweise eine schnelle Auftragserfassung mit direkter Anzeige des verfügbaren Bestandes sowie des kundenindividuellen Preises ermöglichen. Branchenrelevante Stammdaten sind ebenfalls hinterlegt, und im Artikelstamm gibt es branchenspezifische Merkmalsfelder etwa bei Kfz-Teilehändlern für den Hersteller sowie die Herstellerteile-, OE-, TecDoc- oder Ersatzartikelnummern. Funktionen für den Thekenverkauf („Kassen-Cockpit“) sind Cormeta zufolge ebenso enthalten wie die für Rechnungswesen und Controlling oder die Kassenbuchführung mit automatischer Übergabe an die Finanzbuchhaltung.

Darüber hinaus kann zur Bestellannahme ein Callcenter angebunden werden, während der Einkauf zum Beispiel von einem spezifischen „Beschaffungscockpit“ profitieren soll. Integriert sind nach Anbieteraussagen außerdem eine Anfragenverwaltung, die elektronische Rechnungsprüfung sowie die Bonusabwicklung. „‚Tradesprint’ als SAP-Business-All-in-One-Lösung bildet alle branchenspezifischen Prozesse und Handelsprozesse in einer ERP-Lösung ab“, erklärt Cormeta-Vorstand Holger Behrens. Interessant für den technischen Händler sei dabei vor allem auch die Webshopeinbindung: Im Idealfall könne ein Händler den optional eingebundenen Webshop direkt in der Warenwirtschaftslösung betreiben, sodass Kundenaufträge automatisch erzeugt und zeitnah bearbeitet werden können. Alle Aufträge blieben jederzeit nachverfolgbar – dank nahtloser anbinden von Kurier-, Express- und Paketdienste sei sogar ein Tracking bis hin zur letztendlichen Auslieferung beim Kunden möglich, heißt es. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.