Lkw-Fahrer als Tester für Michelin-Reifen gesucht

, ,

Zur Einführung seiner „X-Line-Energy“-Reifen in den Serien 80 und 65 startet Michelin in den sozialen Netzwerken die Aktion „Energise the Road“: In deren Rahmen können Trucker die Lkw-Reifen des französischen Herstellers für den Fernverkehr selbst testen und ihren Branchenkollegen über verschiedene Plattformen im Web hinsichtlich ihrer damit gemachten Erfahrungen auf dem Laufenden halten. Mitmachen können angestellte oder selbstständige Fahrer aus Deutschland, Belgien, Frankreich, den Niederlanden, Polen und Spanien, die im Fernverkehr unterwegs und im Umgang mit sozialen Netzwerken vertraut sind bzw. solche nutzen. Bewerbungen potenzieller Teilnehmer an der Aktion nimmt Michelin bis zum 30. Mai online unter http://lkw.michelin.de entgegen – eine Jury wählt dann aus, wer mitmachen kann. Aus jedem Land soll ein „Energy Driver“ an den Start gehen. Bevor es mit den von Michelin gestellten Reifen auf Tour geht, besuchen die somit insgesamt sechs Lkw-Fahrer den Hauptsitz des Reifenherstellers im französischen Clermont-Ferrand, wo sie auf ihren Einsatz vorbereitet werden. Dort erhalten die „Energy Driver“ unter anderem ein Smartphone für die Aktion sowie natürlich Informationen zu Michelins „X-Line-Energy“-Reifen und zum Thema Kraftstoffsparen im Transportalltag.

Dem Konzern verfolgt mit dem Ganzen das Ziel, das Leistungspotenzial seiner Produkte im echten Einsatz unter Beweis zu stellen. Daher auch die Verwendung der Reifen im Berufsalltag der „Energy Driver“, deren Namen Michelin am 15. Juli bekannt geben will. Kurze Zeit später werden ihre Trucks mit den neuen Reifen ausgestattet, und sobald sie damit auf Tour sind, können sie ihre Erfahrungen, Erlebnisse und Ergebnisse in sozialen Netzwerken wie Twitter oder Instagram mit der Trucker- und Transport-Community teilen. Über den gesamten Aktionszeitraum veröffentlicht die Website http://trucks.michelin.eu die Meldungen der Fahrer. Der Schwerpunkt wird dabei auf der Anzahl der zurückgelegten Kilometer liegen. Ebenfalls im Fokus: die Kraftstoffeinsparungen in Litern, welche die „Energy Drivers“ im Vergleich zu ihrer zuvor montierten Bereifung erzielen. Um eine möglichst große Breitenwirkung zu erzielen, lädt Michelin interessierte User ein, den „Energy Driver“ seiner Wahl zu unterstützen: durch das Versenden von Tweets auf Twitter oder Posten von Fotos auf Instagram – alles immer versehen mit dem Hashtag des jeweiligen Lieblingsfahrers. Der Hashtag für den deutschen Fahrer lautet #MICHELINXLINEDE. Jeden Monat wird unter den Unterstützern einen Tankgutschein in Höhe von 100 Euro verlost. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.