Im DTM-Jubiläumsjahr rechnet Hankook mit mehr Spannung bei den Rennen

, ,

Hankook Tire stattet auch dieses Jahr wieder die Teams und Fahrer der DTM (Deutsche Tourenwagen-Masters) exklusiv mit seinen Rennreifen „Ventus Race“, „Ventus Race Plus“ und „Ventus Race Rain“ aus. Soweit ist zwar alles geblieben wie in der vergangenen Saison, doch im Jubiläumsjahr – die DTM besteht 2014 seit 30 Jahren – rechnet der koreanische Reifenhersteller nichtsdestoweniger trotzdem mit spannenderen Rennen. Grund dafür sind ein geändertes Reglement mit nur einem Pflichtboxenstopp und einer beschränkter Renndistanz für den schnelleren Optionsreifen „Ventus Race Plus“, der anhand eines gelben Hankook-Schriftzuges erkennbar ist. „In der DTM rückt durch das geänderte Reglement unser Basis-Slick ‚Ventus Race’ wieder mehr in den Vordergrund“, erklärt Christophe Stucki, DTM-Chefingenieur bei Hankook Tire. „Ein ausgeglicheneres Set-up zu finden, dass die optimale Leistung aus beiden Reifen herausholt, wird in diesem Jahr ein entscheidender Erfolgsfaktor für die Teams und Fahrer werden“, ergänzt er. Nach ersten Tests während der Wintermonate sollen sich die DTM-Teams und -Ingenieure ungeachtet der geänderten Bedingungen bzw. der überarbeiteten Fahrzeuge allerdings zufrieden geäußert haben.

„Die mehreren Tausend Testkilometer, die wir während des Winters gemeinsam mit den Teams absolviert haben zeigen, dass unsere Reifen auch mit den neuen DTM-Boliden perfekt harmonieren“, meint Manfred Sandbichler, Direktor Motorsport bei Hankook Tire Europe. Neben den überarbeiteten Fahrzeugen sorgen jedoch auch zwei Unbekannte im Rennkalender für zusätzliche Spannung: Sowohl der Hungaroring in Ungarn als auch der Kurs in Guangzhou (China) feiern Premiere in der aktuellen DTM-Saison. „Unsere langjährige Erfahrung wird uns dabei helfen, Fahrer und Teams auch auf diesen neuen Strecken optimal mit dem passenden Reifen Set-up und bestmöglicher Reifenperformance zu unterstützen und den dortigen Fans eine großartige Show zu liefern“, ist Sandbichler überzeugt. Das des exklusiven Reifenpartners wird verteilt auf vier 40-Tonnen-Lastzüge an die DTM-Strecken gebracht. Mehr als 30 Hankook Mitarbeiter sind während der Rennwochenenden vor Ort, um Teams und Fahrer vom Roll-out bis nach Rennende zu unterstützten. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.