GT-Asia-Parnerschaft: KW Automotive zieht positive (Zwischen-)Bilanz

Montag, 10. Dezember 2012 | 0 Kommentare
 

In diesem Jahr hat KW Automotive zum ersten Mal in seiner Unternehmensgeschichte eine Motorsportserie unterstützt, die nur in Asien stattfindet: die GT Asia. Nach Ende der Saison mit elf Rennen in Japan, Malaysia und Macau zieht der inhabergeführte Fahrwerkshersteller aus dem schwäbischen Fichtenberg eine positive Bilanz oder eigentlich eher eine Zwischenbilanz, denn man will das Engagement rund um die GT Asia weiter fortsetzen. “Für uns ist die GT Asia durch ihre Markenvielfalt und ihre Rennen in den asiatischen Wachstumsmärkten sehr interessant.

Bereits heute rüsten wir weltweit zahlreiche Rennsportteams aus und wollen durch unsere Partnerschaft mit der GT Asia unseren Bekanntheitsgrad in der Region auch nächstes Jahr weiter ausbauen”, erklärt Klaus Wohlfarth, Geschäftsführer der KW Automotive GmbH. Dank einer starken Medienpräsenz und zahlreicher TV-Übertragungen in über 100 Länder im asiatischen Raum inklusive des Mittleren Ostens und Ozeanien sowie Nordamerika erreiche die Rennserie bis zu 540 Millionen motorsportaffine Zuschauer und biete dem Unternehmen damit eine ideale Plattform. Überhaupt will KW Automotive das eigene Motorsportengagement insgesamt – also auch rund um andere Serien wie etwa die FIA WTCC, ADAC GT Masters oder ADAC Procar – in Zukunft noch “weiter vertiefen”.

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Markt, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *