Jetzt ist es auch offiziell: DTM ab 2011 auf Hankook Rennreifen

,

Dass Dunlop ab dieser Saison die DTM nicht mehr mit Rennreifen ausrüsten wird, war bereits im November vergangenen Jahres bekannt geworden. Und nachdem selbst damals schon mehr oder weniger klar war, dass Hankook die Nachfolge als Exklusivausrüster der Rennserie antreten würde, folgt nunmehr auch die Bestätigung vonseiten des koreanischen Reifenherstellers. Der kürzlich zwischen Hankook Tire und der DTM-Dachorganisation ITR geschlossene Vertrag habe zunächst eine Laufzeit von drei Jahren, teilt das Unternehmen nun mit. Die Übereinkunft berücksichtige sowohl das derzeitige – bis Ende 2011 gültige – ebenso wie das künftige, ab 2012 geltende Reglement und schließe über der Ausrüstung der aktuellen Audi- und Mercedes-Benz-Teams hinaus weitere Fahrzeughersteller ein, wobei in diesem Zusammenhang BMW (ab dem Jahr 2012) genannt wird.

Mit dem damit jetzt auch offiziell verkündeten DTM-Engagement wollen die Koreaner eine neue Ära innerhalb ihres Motorsportengagements einläuten, nachdem man sich in den vergangenen Jahren diesbezüglich auf die Langstrecke fokussiert hatte und dabei Erfolge bei den 24-Stunden-Rennen in Le Mans und auf dem Nürburgring vorweisen kann. „Die DTM ist eine der professionellsten Rennserien überhaupt. Zusammen mit Audi und Mercedes-Benz, zwei der erfolgreichsten Premiumautomobilhersteller weltweit, repräsentiert die DTM Motorsport auf internationalem Top-Niveau. Wir freuen uns daher sehr über das uns und unserer Marke entgegengebrachte Vertrauen von Organisatoren, Fahrzeugherstellern und Teams und sind stolz, als exklusiver Reifenpartner für die kommenden Jahre ausgewählt worden zu sein. Jetzt werden wir alles daran setzen, unser Motto ‚Driving Emotion’ auch den weltweiten Fans der DTM nahezubringen, sowie die hohe Qualität unserer Produkte bei den spannenden Rennen zu demonstrieren“, sagt Jin-Wook Choi, Executive Vice-President und Europachef von Hankook Tire.

„Wir freuen uns über die langfristig angelegte Partnerschaft mit dem Premium-Reifenhersteller Hankook. Schon bei den Vertragsverhandlungen war zu spüren, mit welch hoher Motivation die Verantwortlichen bei Hankook an das DTM-Projekt herangegangen sind. Auch die Performance der Rennreifen hat alle Beteiligten auf Anhieb überzeugt. Ich persönlich bin froh, dass wir einen weiteren internationalen Konzern gefunden haben, der gewillt und in der Lage ist, unser hohes Tempo und unseren Qualitäts-Maßstab in den kommenden Jahren als Exklusivlieferant mitzugehen. Hankook bringt dafür alle Voraussetzungen mit“, ergänzt Hans Werner Aufrecht, erster Vorsitzender des Vorstands des DTM-Rechteinhabers und -vermarkters ITR e.V.

Begrüßt wird der neue Reifenpartner aber auch von den Rennteams. „Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Reifenpartner der DTM. Bei den Testfahrten haben wir einen sehr kompetenten Partner kennengelernt und hoffen, dass die gemeinsam gemachten Erfahrungen die Basis für eine lange und erfolgreiche Kooperation mit Hankook sind“, sagt Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. Und für Mercedes-Benz-Motorsportchef Norbert Haug ist Hankook „ein idealer Partner für die Teams und Hersteller der DTM“. Man merke dem neuen Reifenpartner und seinen Vertretern die große Begeisterung und den Willen zum engagierten Einsatz förmlich an. „Die technische Kompetenz von Hankook für die anspruchsvolle Aufgabe, alle DTM-Wettbewerber mit Einheitsreifen auszustatten, wurde bereits bei den ersten Testfahrten unter Beweis gestellt. Dass diese neue Partnerschaft für die ITR und damit für alle DTM-Teams auch auf der kommerziellen Seite hochinteressant ist, rundet diese Zusammenarbeit auf ideale Weise ab“, so Haug.

Positiv ist die Resonanz auf die neue Partnerschaft zwischen ITR und Hankook in gleichem Maße aufseiten der Rennfahrer. „Ich freue mich schon sehr auf die kommende Saison mit den neuen Reifen von Hankook. Bei den Testfahrten hatten wir von Beginn an ein gutes Gefühl und konnten eine Menge positiver Erfahrungen gewinnen. Gespannt bin ich, wie sich die Reifen auf den unterschiedlichen Strecken mit verschiedenen Belägen verhalten – denn dann kommt es wirklich drauf an“, meint Audi-Pilot Mattias Ekström. „Meine ersten Eindrücke der neuen DTM-Reifen sind durchweg positiv. Hankook hat die Anforderungen an einen DTM-Reifen richtig erkannt und es geschafft, uns von Anfang an einen Reifen mit hohem Griplevel und guter Belastbarkeit zur Verfügung zu stellen. Die ersten Testfahrten mit den neuen Reifen waren klasse und ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen DTM-Reifenpartner und spannende Rennen in der kommenden Saison“, fügt der für das Mercedes-Benz-Team in Lenkrad greifende Jamie Green dem hinzu. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.