25-jähriges Jubiläum bei Euro-Tyre

Vor nunmehr einem Vierteljahrhundert – im März 1984 – wurde Euro-Tyre in Venlo (Niederlande) gegründet und hat sich in den zurückliegenden 25 Jahren unter der Führung von Siegfried Schlacks zu einem international agierenden Reifengroßhandelsunternehmen entwickelt, das heute sicherlich mit den zu den führenden in der Branche gezählt werden kann. Denn während sich der Im- und Export zu Beginn fast ausschließlich auf den Heimatmarkt und das angrenzende Deutschland konzentrierte, hat man mittlerweile auch in Richtung solcher Länder wie Griechenland, Österreich, Schweiz, Ungarn, Tschechien, Italien, Skandinavien und Polen mehr als nur seine Fühlern ausgestreckt. Parallel zu diesem Wachstum hat sich der Mitarbeiterstamm von anfangs zwei auf inzwischen mehr als 50 Beschäftigte vervielfacht.

Der Expansion im Zuge dieser Globalisierungsstrategie ist es außerdem zuzuschreiben, dass Euro-Tyre aus Platzgründen 1999 einen neuen Firmenstandort in Trade Port West (Venlo) bezog und zugleich damit seine Lagerkapazität auf 450.000 Reifen erhöhen konnte. Vier bis dahin voneinander getrennten Depots wurden bei dieser Gelegenheit zu einem Zentrallager mit einer Gesamtlagerfläche von 25.000 Quadratmetern vereint. ”Ich weigere mich daran zu glauben, dass etwas unmöglich ist”, lautet die Unternehmensphilosophie, der Schlacks über all die Jahre treu geblieben ist – selbst in Zeiten, in denen die Reifenbranche schwer zu kämpfen hat. Denn gerade in solchen Phasen sei es wichtig, „Profil zu zeigen“ und den Kunden zu signalisieren, dass Verlass auf Euro-Tyre ist. „Ein gelebter Servicegedanke und die große Leidenschaft für schwarzes Gummi heben uns dabei von vielen Wettbewerbern ab“, ist man bei dem Unternehmen überzeugt, das in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiern kann.

„Dank modernstem Equipment, innovativen Logistikkonzepten, einem umfassenden Produktportfolio und kompetenten Mitarbeiter ist es uns gelungen, unsere Spitzenposition in einem äußerst dynamischen Markt zu festigen. Wir sind sehr stolz auf das Erreichte und schauen allen noch bevorstehenden Herausforderungen sehr optimistisch entgegen”, so Schlacks. „Glücklicherweise konnten wir uns den derzeitigen wirtschaftlichen Negativtendenzen sehr erfolgreich entgegenstemmen. Unser Umsatz stimmt uns mehr als zufrieden, die Verkaufszahlen sind besser denn je, und wir sind fest davon überzeugt, dass sich unsere Lage in Zukunft weiter verbessern wird. Deshalb wird Euro-Tyre auch weiterhin in die Zukunft investieren und auf den Ausbau seines Produkt- und Dienstleistungsangebot setzen“, ergänzt er unter Verweis auf die schon heute breite Angebotspalette in nahezu allen Dimensionen angefangen bei den großen „Major Brands“ wie Conti, Michelin, Pirelli, Goodyear, Dunlop etc. bis hin zu preiswerteren Marken wie Infinity, Silverstone, Westlake, Maxxis, Fate, GT-Radial oder Nankang.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.