J.D. Power Asia Pacific legt Kundenzufriedenheitsstudie zu OE-Reifen vor

,

Für den japanischen Markt hat J.D. Power Asia Pacific die Ergebnisse seiner jüngsten Kundenzufriedenheitsstudie in Sachen Erstausrüstungsbereifung vorgelegt. Grundlage dafür ist eine im September vergangenen Jahres vorgenommene Befragung von rund 6.150 Autofahrern, die in einem Zeitraum von sieben bis 18 Monaten vor der Umfrage einen Neuwagen angeschafft haben. Dabei ging es darum, wie zufrieden die Käufer in Sachen Aussehen, Handling/Traktion, Komfort/Laufgeräusch sowie Verlässlichkeit mit den am ihrem neuen Auto als Erstausrüstung verbauten Reifen sind. In der Kategorie Reifen für Kompaktwagen führt demnach Bridgestone mit 565 von 1.000 möglichen Indexpunkten das Feld an, während die Marken Dunlop (545 Punkte), Yokohama (538 Punkte) und Toyo (534 Punkte) dahinter und zugleich unterhalb des Durchschnittswertes von 548 Punkten innerhalb dieser Klasse rangieren. Bei den Pkw-Reifen schnitt Michelin mit 636 Indexpunkten zum vierten Mal in Folge am besten ab. Über dem Durchschnittswert für die Zufriedenheit mit der OE-Bereifung von 605 Punkten in dieser Kategorie liegen auch Bridgestone (625 Punkte), Continental (618 Punkte) und Dunlop (609 Punkte), während Goodyear (586 Punkte), Toyo (582 Punkte) und Yokohama (575 Punkte) darunter liegen. Dafür konnte letztere Marke zusammen mit Bridgestone (beide jeweils 562 Punkte) bei den Minivans den Sieg einfahren und dabei Dunlop (556 Punkte) sowie Toyo (551 Punkte) hinter sich lassen, die beide zudem unter dem Durchschnitt von 557 Punkten in dieser Klasse liegen. Im Segment SUV-Reifen liegt wiederum Michelin (620 Punkte) in Front und zusammen mit den zweit- und drittplatzierten Marken Dunlop und Bridgestone (608 bzw. 601 Punkte) über dem Mittelwert von 597 Punkten in dieser Wertungskategorie – schlechter schnitt hier nur Goodyear mit 596 Punkten ab. Abgesehen von diesen Zahlenwerten, hat die Studie aber durchaus noch mehr Interessantes zutage gefördert.

Denn bei der Befragung wurde festgestellt, dass auffällig viele Besitzer von Hybridfahrzeugen an der Traktion der Erstausrüstungsbereifung ihres Autos etwas zu mäkeln hatten. „Die Studie zeigt, dass in Sachen Traktion der Reifen von Hybridfahrzeugen über das hinaus, was derzeit im Markt an Produkten verfügbar ist, noch Raum für Verbesserungen vorhanden ist“, so Tetsushi Furuya, Projektmanager bei J.D. Power Asia Pacific. „Um von dem wachsenden Markt für Hybridfahrzeuge profitieren zu können, sollten Reifenhersteller Erstausrüstungsreifen entwickeln, die nicht nur die Anforderungen der Fahrzeughersteller, sondern auch diejenigen der Verbraucher erfüllen“, meint er angesichts der Ergebnisse der jüngsten Kundenzufriedenheitsstudie. Außerdem habe man herausgefunden, dass Autokäufer, die mit der an ihrem Fahrzeug montierten Reifenmarke ein umweltfreundliches Image verbinden, eher geneigt sind, bei einem später anstehenden Ersatzbedarf wieder die gleiche Marke zu wählen als solche Autobesitzer, die mit der OE-Reifenmarke kein umweltfreundliches Image verbinden. „Deshalb ist es für Reifenhersteller von zunehmender Bedeutung, die Verbraucher verstärkt über die Umweltfreundlichkeit ihrer Produkte bzw. ihr Engagement in Sachen Umweltschutz aufzuklären“, ist Furuya überzeugt. Dies könne dazu beitragen, von dem steigenden Interesse der Verbraucher an Hybridfahrzeugen und anderen umweltfreundlichen Antriebstechnologien für Autos zu profitieren. Schließlich sollen 13 Prozent der Befragten, die mit ihren Erstausrüstungsreifen „sehr zufrieden” (mehr als 800 Punkte) waren, gesagt haben, dass sie „auf jeden Fall“ wieder die gleiche Reifenmarke kaufen werden, wenn Ersatz ansteht. Bei allen anderen, die also lediglich „zufrieden” oder eben noch weniger überzeugt von ihren OE-Reifen gewesen sind (weniger als 800 Punkte), liege die Quote schon nur noch bei drei Prozent.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.