Beitrag Fullsize Banner

Weiterentwickelter „Icebear W300“ auch 22“-Tuninggröße erhältlich

Hankook bezeichnet seine kürzlich verkündete Kooperation mit dem Tuner Hamann Motorsport schon jetzt als Erfolg. Als Grund dafür nennt der koreanische Reifenhersteller, dass das erste gemeinsame Projekt – die Entwicklung und Vermarktung des 22-Zoll-Winterreifens „Icebear W300A“ – von den Kunden gut angenommen werde. Bei dem Reifen handelt es sich um eine Weiterentwicklung des „Icebear W300“ in der Tuninggröße 295/30 R22 W, was durch den Namenszusatz „A“ des neuen Pneus kenntlich gemacht werden soll. Mit dem „W300A“ können laut Hankook Fahrzeuge wie etwa der Porsche Cayenne, VW Touareg oder ein BMW X5 für die kalte Jahreszeit fit gemacht werden. Für die Fahrer getunter SUVs (Sport Utility Vehicles) kombiniert Hamann den Reifen mit einem Aluminiumrad im Vielspeichendesign zum 22-Zoll-Winterkomplettrad.

Um eine maximale Traktion und ein gutes Bremsverhalten zu erreichen, wurde das Profildesign des für Geschwindigkeiten von bis zu 270 km/h (W-Index) freigegebenen Reifens an die Anforderungen von SUVs und Tuningmodellen angepasst. Mit einer verstärkten Bauweise will der Hersteller den Ansprüchen selbst extrem schwerer SUVs Rechnung tragen. Das asymmetrische Profil soll für gute Handlingeigenschaften und optimale Kraftübertragung sorgen, während der neuen thermoelastischen Silica-Laufflächenmischung des „W300A“ im Kombination mit einer optimierten Lamellenstruktur ordentlich Grip und hohe Sicherheit attestiert wird. „Damit bietet der ‚Icebear W300A’ alle fahrtechnischen Vorteile eines Sommertuningreifens“, ist der Hersteller überzeugt. Aus der größeren Bodenaufstandsfläche des neuen Reifens folge zudem die Übertragung höherer Kräfte, wodurch sich unter anderem der Bremsweg verkürzen soll.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.