Bridgestone reist mit 1.000 Reifen zum MotoGP-Lauf in China

Nach dem Rennen in Portugal macht die MotoGP-Serie für den nächsten Lauf am letzten Wochenende im April erstmals in China Station. Um – was die Steckenbedingungen angeht – auf möglichst alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, hat Bridgestone nach eigenen Angaben diesmal 1.000 Rennreifen anstatt der sonst eher üblichen 700 für das Rennen auf dem Shanghai International Circuit mit im Gepäck. Und – so der Hersteller weiter – auch wenn der erst vergangenes Jahr eingeweihte Kurs noch Neuland für die MotoGP darstelle, könne man sicher sein, dass die Bridgestone-Ingenieure nicht unvorbereitet nach China reisten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.