Auch BBS siegt mit Ferrari, Schumacher und Bridgestone

Michael Schumacher holte sich in Bahrain mit Ferrari nach der 3. Pole Position nun auch den 3. Sieg in Folge auf BBS-Rädern und gehört neben dem Rennfahrer, der Marke Ferrari und Reifenlieferant Bridgestone damit zu den Seriensiegern der Formel 1-Saison 2004. Komplettiert wurde der Erfolg in Bahrain durch den großartigen 2. Platz des Schumacher-Teamkollegen Rubens Barrichello.

Michael Schumacher hat alle seine sechs bisherigen WM-Titel auf den weniger als vier Kilogramm leichten Magnesiumrädern aus Schiltach gewonnen. Auch weiterhin will BBS mit extrem leichten und hochwertigen Rädern einen Beitrag zu zukünftigen Erfolgen und einem 7. Weltmeistertitel leisten. Der Felgenhersteller freut sich außerdem über den unerwarteten Erfolg das Bar Honda Teams mit Jenson Button und Takuma Sato (3. und 5. Platz), die ebenfalls auf die leichten Räder aus dem Schwarzwald setzen.

Einen weiteren 3fach–Sieg für BBS gab es am Wochenende auf dem Nürburgring. Beim Auftakt der Langstrecken-Meisterschaft gewannen zwei Werks-BMW mit den Fahrerteams Hans-Joachim Stuck/Dirk Müller und Boris Said/Duncan Huisman/Pedro Lamy vor dem Opel Astra V8 Coupé von Phönix Racing. Alle drei Teams waren auf High-Tech-Rädern aus dem Hause BBS unterwegs.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.