Beiträge

EU-Kommission führt vorläufige Antidumpingzölle auf Stahlräder ein

Die Europäische Kommission hat vorläufige Antidumpingzölle auf Stahlräder aus China eingeführt, so die EU-Kommission in einer Pressemitteilung. Diese Maßnahme sei Teil einer laufenden Untersuchung, mit der die Kommission prüft, ob Stahlräder aus China einen unfairen Wettbewerb für EU-Unternehmen …

Tendenziell steigende Dienstleistungspreise im Reifenfachhandel

, , ,

Im Rahmen seines Betriebsvergleiches für den Zeitraum Januar bis Mai 2019 hat der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk e.V. (BRV) erstmalig auch die Dienstleistungspreise innerhalb der Branche erhoben. Die sich so ergebenden Werte für entsprechende Servicearbeiten rund um Rad …

Zölle auf chinesische Stahlräder – ITC stimmt zu

Laut „Tire Business“ habe die International Trade Commission (ITC) abgestimmt, dauerhafte Antidumping- und Ausgleichszölle gegen Hersteller und Importeure chinesischer Stahlfelgen mit Felgendurchmessern von 22,5 bis 24,5 Zoll zu erheben. Die Kommission sei der Auffassung, dass aus China importierte …

„Täglich weniger“ der vom Rückruf betroffenen Alcar-Stahlräder im Markt

, ,

War vergangene Woche der Rückruf bestimmter Alcar-Stahlräder mit der Artikelnummer 7755 für Fahrzeuge aus dem Volkswagen-Konzern bekannt geworden, so sinkt die Zahl der noch im Markt befindlichen Einheiten offenbar beständig. Insgesamt soll es sich bei dem Produktionslos um …

Rückruf von Alcar-Stahlrädern für Pkw der Marken Volkswagen, Skoda, Seat

, , ,

Alcar Wheels ruft „sicherheitsbedingt“ bestimmte Stahlräder mit der Artikelnummer 7755 zurück für die Verwendung an Fahrzeugen der VW-Gruppe. Gemeint damit sind Pkw der Marken Volkswagen, Skoda und Seat. Es handelt sich dabei um Felgen in der Dimension 6×15 …

Starco investiert 7,2 Millionen Euro in die Stahlradfabrik in Kroatien

Um die Nachfrage von OEM-Kunden zu befriedigen, investiert Starco in sein kroatisches Werk in Beli Manastir. Nachgefragt werde über alle Produktbereiche hinweg, in erster Linie aber für landwirtschaftliche und Industrielle Einsatzzwecke, heißt es beim Räderhersteller. Ein besonderer Schwerpunkt …

Starco widerspricht dem Antidumpingverfahren

Im Februar 2019 hat die Europäische Kommission ein Antidumpingverfahren betreffend der Einfuhren bestimmter Stahlräder mit Ursprung aus China eingeleitet. Jetzt meldet sich Starco zu Wort. Das Unternehmen produziert in seiner chinesischen Fabrik Trailer- und Caravanräder und stellt …

BRV-Arbeitskreis Felgenhersteller: Preis- und Margendruck nimmt dramatische Formen an

,

Und täglich grüßt das Murmeltier. Wie auch schon die vergangenen Jahre ist die Stimmung im Aluminiumrädermarkt „mittelmäßig“. Jedenfalls dann, wenn man dem Arbeitskreis Felgenhersteller beim Bundesverband Reifen- und Vulkaniseurhandwerk e. V. Glauben schenkt. In einer von ihm beauftragten …

Stahlräder aus China: Europäische Kommission leitet Antidumpingverfahren ein

,

Die Europäische Kommission leitetet auf Antrag des Verbandes der europäischen Hersteller von Fahrzeugrädern ein Antidumpingverfahren ein. Es betrifft Stahlräder mit Ursprung in der Volksrepublik China. Gegenstand der Untersuchung sind Stahlräder, auch mit Zubehör und/oder Reifen, die bestimmt sind …

Maxion gewinnt Tata Motors als Neukunden

Maxion Wheels hat Tata Motors als neuen Kunden für sein Pkw-Stahlrad VersaStyle gewonnen. Vereinbart sind jährlich etwa 150.000 Räder für das Modell Tiago zu liefern. Dies ist eine Erweiterung des aktuellen Lieferumfangs von drei Millionen VersaStyle-Rädern an weltweite …