Nankang Rubber Tire übernimmt „Managementrechte“ bei Federal

Mit dem nun veröffentlichten Jahresbericht 2021 der Federal Corporation ist klar, wer bei dem taiwanesischen Reifenhersteller künftig das Sagen hat: das Management des ebenfalls aus Taiwan stammenden Mitbewerbers Nankang Rubber Tire Corporation. Nankang – mit einem Anteil von 31,43 Prozent größter Einzelaktionär bei Federal – hatte dem Bericht zufolge zum 15. Oktober 2021 offenbar eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen und nach Abstimmung „die Managementrechte [bei Federal] erhalten“. Seither ist Chiang Ching-Hsing von Nankang in Personalunion auch Chairman und President der Federal Corporation; auch mehrere neugewählte Direktoren stammen von Nankang Rubber Tire. Federal war in eine immense wirtschaftliche Schieflage geraten, nachdem die USA Anti-Dumping-Zölle auf Reifen aus Taiwan verhängt hatten. Im Falle Federals lag der Zoll bei 84,75 Prozent. Da der Hersteller rund 80 Prozent seiner Reifen in den USA vermarktete, brachen die Absätze nach der Zollentscheidung entsprechend hoch um rund zwei Drittel von zuvor 3,3 auf dann nur noch 1,1 Millionen Reifen (2021) ein. Außerdem lastete die Corona-Krise schwer auf dem Unternehmen. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.