Goodyear mit Großaufgebot beim 24-Stunden-Rennen – Aussichten

Goodyear ist bereit für das „längste Rennwochenende des Jahres“. Beim kommenden 24-Stunden-Rennen, das am Sonnabendnachmittag auf dem Nürburgring startet, haben die Motorsportexperten des Reifenherstellers einen anspruchsvollen Einsatz im Großformat vor sich, denn sie versorgen nicht nur viele Teams mit Reifen. Mit dem Tourenwagen-Weltcup WTCR startet auch die höchste internationale Tourenwagenserie am Nürburgring, in der Goodyear der exklusive Reifenausstatter ist. Unter „besonderen Vorzeichen“ stehe das Rennwochenende aber auch, weil es die 50. Auflage des 24-Stunden-Rennens ist, dessen Programm gespickt ist mit Highlights. Für einen starken Auftritt in der Eifel will Goodyear aber nicht nur durch die optische Präsenz an der Rennstrecke sorgen, der die Marke als exklusiver Reifenpartner eng verbunden ist. Auch hoch über den Köpfen wird Goodyear zu sehen sein: Der legendäre Goodyear-Blimp schwebt am Rennsonnabend pünktlich bei den beiden Läufen der FIA WTCR über dem Nürburgring.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.