Nexen Tire startet mit drei Fahrzeugen ins 24-Stunden-Rennen

Wenn am kommenden Wochenende auf dem Nürburgring das 50. 24-Stunden-Rennen startet, dann kämpft auch Nexen Tire erneut um Klassensiege. Darauf freue man sich beim südkoreanischen Reifenhersteller insbesondere auch, weil nach den schwierigen Pandemie-Jahren endlich wieder Zuschauer am Ring sein werden und insofern „die perfekt Kulisse“ bieten, um die Performance der Nexen-Tire-Rennreifen zu präsentieren. Seit Ende vergangenen Jahres laufen die Planungen dafür bereits auf Hochtouren. So zeigte sich das Adrenalin-Motorsport-Team Alzner Automotive am letzten Qualifiers-Wochenende in Höchstform mit etlichen Klassensiegen, zwei davon auf Nexen-Reifen.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.