Höffken-Villa kommt nun doch nicht unter den Hammer

Nun wird die Höffken-Villa doch nicht versteigert. Das Amtsgericht Olpe hat den für den 9. Dezember angesetzten Termin zur Zwangsversteigerung aufgehoben. Der Grund: Der Insolvenzverwalter hat die einstweilige Einstellung des Verfahrens beantragt.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Felgenzar Rüdiger Höffken. Am 9. Dezember 2021 sollte eigentlich sein Anwesen versteigert werden, kurzfristig kam Ende November dann die Absage des Termins vom Olper Amtsgericht. Der Grund: Der Insolvenzverwalter hatte die einstweilige Einstellung des Verfahrens beantragt. […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.