War’s das schon? Höhepunkt der Umrüstsaison scheint überschritten

,
Der Höhepunkt der Umrüstsaison scheint überschritten

Die im Ersatzmarkt vom Handel in Richtung Verbraucher (Sell-out) abgesetzten Stückzahlen an Consumer-Reifen – also solche für Pkw, SUVs/Offroader/4×4-Fahrzeuge und Llkw – haben nach den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres kumuliert nicht nur unter denen des Vergleichszeitraumes im Vor-Corona-Jahr 2019 gelegen, sondern nach einem enttäuschenden Oktober zugleich erstmals auch leicht unterhalb des pandemiebedingt ohnehin niedrigen Niveaus 2020. Wie es scheint, muss man sich bei alldem wohl außerdem von der Hoffnung verabschieden, da könnte vielleicht noch was gehen in Sachen Wintergeschäft 2021/2022. Zumindest scheint es so, als habe die herbstliche Umrüstsaison ihren Zenit Mitte Oktober bereits überschritten. Jedenfalls dann, wenn man Google-Suchen nach Winterreifen als Maßstab dafür heranzieht.

Der Höhepunkt der Umrüstsaison scheint überschritten

Oder anders formuliert: Sollte der für die nächsten Tage erwartete Wintereinbruch nicht noch den einen oder anderen in den Handel treiben, um vielleicht doch neue Gummis für die kalte Jahreszeit zu erstehen, dann dürfte das Reifenjahr 2021 zumindest in Sachen Stückzahlentwicklung zu wünschen übrig lassen. Selbst eine möglicherweise ja einsetzende und ihren Namen dann tatsächlich auch verdienende Winterwitterung sollte die Erwartungen diesbezüglich jedoch nicht in allzu große Höhen schnellen lassen. Zumal die jüngst beschlossenen Corona-Maßnahmen mit unter anderem wieder vermehrtem Arbeiten im Homeoffice wahrscheinlich eher dafür sorgen dürften, dass (noch) weniger Auto gefahren wird, was den Reifenersatzbedarf insofern bestimmt nicht gerade beflügelt. christian.marx@reifenpresse.de

1 Antwort
  1. Scour says:

    Tja, heute lag ein bisserl Schnee auf meinem Autodach, aber auf den Straßen hier war nix.

    Bisher wars immer so dass der erste Schneefall den Werkstätten und Reifenhändlern doch wieder massig Kundschaft beschert hat, mal abwarten

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.