Eigen-/Exklusivmarken: Reifen Straub sieht vielfaches „Potenzial, die Kunden zu überzeugen“

,

Reifen Straub, wo man sich als „Spezialist und Kenner von Budgetmarken“ sieht, beschäftigt sich seit Jahren schon mit dem Thema Exklusivmarken und den entsprechenden Produkten. Mittlerweile unterhält der Großhändler mit Sitz in Kirchberg an der Iller (Baden-Württemberg) ein dazu passendes Portfolio, das – wie Inhaber Eugen Straub betont – „seines Gleichen auf dem deutschen Markt sucht“. Bereits in den 1990er Jahren hatte sich Reifen Straub als Importeur der damals noch unbedeutenden Marke Hankook einen Namen gemacht, und hatte damit zunächst noch den Unmut vieler Marktbegleiter provoziert. Heute setzt Straub die Schwerpunkte im Markt mit Marken wie Sailun oder Momo Tires.

Dieser Beitrag ist außerdem in der November-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG erschienen, die Sie hier auch als E-Paper lesen können. Sie sind noch kein Leser? Kein Problem. Das können Sie hier ändern.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN NRZ+-BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.