Bauma-Veranstalter wähnen sich mit ihrer Messe 2022 auf Kurs

Die Veranstalter der Bauma-Messe, die vom 24. bis 30. Oktober des kommenden Jahres in München stattfinden soll, blicken auf einen erfolgreichen Messeherbst unter Corona-Bedingungen zurück und wähnen sich demnach auch mit ihrer „Bergbau- und Baumaschinenmesse der Superlative“ auf Kurs. Die Maßnahmen, die die jüngsten Messen TrendSet und IAA Mobility in München begleitet hättet, seien „von allen Beteiligten sehr gut aufgenommen“ worden und hätten belegt, „dass die Durchführung von Messen auch in den nach wie vor herausfordernden Zeiten wieder möglich ist“, schreibt dazu die Messe München. Ursprünglich sollte die Bauma im April 2022 stattfinden, war aber bereits Anfang dieses Jahres auf kommenden Oktober verlegt worden. Die Messe gilt, was die Ausstellungsfläche betrifft, als größte Messe der Welt; zur letzten Bauma 2019 hatten 3.700 Aussteller immerhin 614.000 Quadratmeter Fläche belegt, es kamen 620.000 Besucher an sieben Veranstaltungstagen. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.