Aktion Dranbleiben: Michelin-Standort Karlsruhe ist dabei

Am 15. und 18. Oktober sind im Rahmen der Dranbleiben-Aktion des Landes Baden-Württemberg 125 Corona-Impfungen bei Michelin in Karlsruhe verabreicht worden (Bild: Michelin)

Am Michelin-Standort Karlsruhe bemüht man sich im Rahmen der Dranbleiben genannten Aktion des Landes Baden-Württemberg darum, die Corona-Impfquote weiter in die Höhe zu treiben. Allein in dieser und vergangener Woche sollen sich so 125 Personen auf dem dortigen Werksgelände des Reifenherstellers haben impfen lassen. „Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns besonders wichtig. Wir hatten daher bereits im Juni und Juli über unseren Betriebsarzt allen unseren Beschäftigten die Möglichkeit gegeben, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Es freut uns sehr, dass wir nun im Rahmen des Programms Dranbleiben die Karlsruher Impfzentren unterstützen und so vielen weiteren Impfwilligen zu einer COVID-19-Impfung verhelfen konnten“, erläutert Fabrice Marchetti, Direktor des Michelin-Standortes und -Werkes in Karlsruhe. Bei einer internen Initiative des Unternehmens in diesem Sommer sind vor Ort demnach 200 Personen erst- und zweitgeimpft worden. cm

Dazu hatte der Reifenhersteller die Pforten seines dortigen Standortes auch für die Öffentlichkeit geöffnet (Bild: Michelin)

Dazu hatte der Reifenhersteller die Pforten seines dortigen Standortes auch für die Öffentlichkeit geöffnet (Bild: Michelin)

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.