Nokian Tyres schließt Liefervertrag für erneuerbare Energien

Im Rahmen eines auf zehn Jahre angelegten Vertrages hat Nokian Tyres sich die Lieferung von Strom aus erneuerbaren Energien gesichert. Danach liefert der Versorger Gasum ab 2023 ausschließlich Strom aus Windkraft an das Nokian-Tyres-Werk sowie an die Vianor-Reifenhandelsstandorte in Finnland. Der Hersteller bezieht bereits seit 2019 Strom für sein Werk aus erneuerbaren Energien, nun sei aber auch die langfristige Versorgung vertraglich gesichert. „Dies ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg zur Senkung der CO2-Emissionen gemäß unseren ehrgeizigen wissenschaftsbasierten Zielen und unserem Engagement für erneuerbare Energien“, kommentiert dazu Teppo Huovila, bei Nokian Tyres als Vice President für Qualität und Nachhaltigkeit verantwortlich. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.