ATU begrüßt insgesamt 514 neue Azubis – Ausbildungsrekord

,

So viele waren es noch nie: Mit 514 neuen Azubis stellt ATU im Herbst 2021 einen Unternehmensrekord auf. Insgesamt bildet die Werkstattkette damit aktuell über 1.000 junge Fachkräfte aus und setzt so „ein wichtiges Signal in Richtung Zukunft“, wie es dazu in einer Mitteilung heißt. Die Auszubildenden aus 46 verschiedenen Nationen verteilen sich bei Deutschlands größter Werkstattkette auf insgesamt 13 unterschiedliche Ausbildungsberufe. Rund 74 Prozent von ihnen sind in der Werkstatt beschäftigt und erlernen den Beruf des Kfz-Mechatronikers. Aber auch über den Automobilbereich hinaus erhalten junge Leute bei ATU die Möglichkeit einer qualifizierten Ausbildung. Das Unternehmen aus Weiden bildet auch Mediengestalter und Kaufleute für Einzelhandel, Dialogmarketing, E-Commerce, Büromanagement oder Marketingkommunikation aus. Auch die Berufe Fachkraft für Abfall und Kreislaufwirtschaft und Fachinformatiker finden regen Anklang. „Als Deutschlands größte Werkstattkette sind wir uns der Verantwortung bewusst: Unsere heutigen Auszubildenden sind die dringend benötigten Fachkräfte von morgen“, betont Matthieu Foucart, Vorsitzender der Geschäftsführung von ATU. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.