Nach Corona-Delle: Automobilmarkt Europa holt weiter auf

Der europäische Automobilmarkt erholt sich weiter von den Folgen der Corona-Krise. Wie der Herstellerverband ACEA mitteilt, machten die Pkw-Neuzulassungen im Mai europaweit einen Sprung nach vorn um 73,3 Prozent, während der Markt im bisherigen Jahresverlauf immerhin noch mit 31,1 Prozent im Plus liegt. Auch der deutsche Markt entwickelte sich zuletzt entsprechend positiv. Während der Mai mit einem Marktwachstum von 37,2 Prozent endete, lag der hiesige Markt im Jahresverlauf immerhin noch mit 12,8 Prozent im Plus. Dennoch, im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019 nehmen sich die Märkte immer noch vergleichsweise schwach aus. Europaweit etwa lag der Markt von Januar bis einschließlich Mai immerhin noch mit 25 Prozent im Minus, in Deutschland sogar mit 26,7 Prozent. ab

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] der europäische Nutzfahrzeugmarkt konnte sich – neben dem Pkw-Markt – im Mai weiter von den Auswirkungen der Corona-Pandemie erholen. Wie der Herstellerverband ACEA […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.