ISO/IEC-17025-Akkreditierung für Apollo-Tyres-Teststrecken

,
„Die von Apollo Tyres entwickelten neuen Testmöglichkeiten zeichnen sich durch ein hohes Maß an Genauigkeit und Zuverlässigkeit aus“, sagt Daniele Lorenzetti, Chief Technology Officer bei dem indischen Hersteller (Bild: Apollo Vredestein/Screenshot)

Arbeitet der indische Reifenhersteller Apollo Tyres eigenen Worten zufolge bereits mit dem Global Automotive Research Centre (GARC) zusammen vor dem Hintergrund, zukünftig Tests rund um Reifenlabelingeinstufungen in seinem Heimatland durchführen zu können, sind entsprechende Teststrecken des Unternehmens rund um Messungen der Nasshaftung und zum Abrollgeräusch nunmehr gemäß ISO/IEC 17025 akkreditiert worden. Dies nicht zuletzt deshalb, weil Apollo zufolge auch im indischen Markt über die Vergabe von Sternen in den jeweiligen Kategorien ein analoges Rating für Reifen eingeführt werden soll, um so einen Beitrag zu mehr Fahrsicherheit und einer geringeren Umweltbelastung zu leisten. Dazu sei – heißt es weiter – ein neuer Automotive Industry Standard (AIS 142) in der Entwicklung in Anlehnung die Regelungen der UNECE R117 und damit mit den Parametern Rollwiderstand, Nasshaftung und Abrollgeräusch im Fokus. „Die von Apollo Tyres entwickelten neuen Testmöglichkeiten zeichnen sich durch ein hohes Maß an Genauigkeit und Zuverlässigkeit aus, und die Testergebnisse werden von den europäischen Homologationsbehörden akzeptiert. Auf diese Weise kann Apollo Tyres die Zeit bis zur Markteinführung seiner Produkte verkürzen und gleichzeitig die Testkosten senken“, sagt Daniele Lorenzetti, Chief Technology Officer bei dem indischen Hersteller. cm

Auf seinen Teststrecken im Heimatland kann der indische Reifenhersteller nunmehr auch Tests in Sachen Nasshaftung und Abrollgeräusch gemäß ISO/IEC 17025 durchführen (Bild: Apollo Tyres)

Auf seinen Teststrecken im Heimatland kann der indische Reifenhersteller nunmehr auch Tests in Sachen Nasshaftung und Abrollgeräusch gemäß ISO/IEC 17025 durchführen (Bild: Apollo Tyres)

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.