Automechanika-Veranstalter wechseln den Kurs und setzen auf hybrides Messekonzept

,
Die Veranstalter der Automechanika verabschieden sich von der Idee, ihre Messe im September als regulare Präsenzveranstaltung abhalten zu wollen (Bild: Jochen Günther/Messe Frankfurt)

Vom 14. bis 16. September soll die Automechanika Frankfurt einmalig im Format „Digital Plus“ stattfinden. Die Veranstaltung bietet neben einer komprimierten physischen Ausstellung allen Teilnehmern vor allem die Möglichkeit, sich digital zu präsentieren und zu vernetzen: „Ein neues Angebot, das der Branche in diesen Tagen unterbreitet wird, reduziert den Aufwand bei der Messevorbereitung auf ein Minimum“, heißt es dazu vonseiten der Messeveranstalter. Im kommenden Jahr soll das Event dann wieder „in gewohnter Weise als Weltleitmesse“ auf dem Gelände stattfinden, und zwar vom 13. bis 17. September 2022.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Messe rund um die Trends in Aftermarket und Werkstatt dieses Jahr mit einem der Corona-Situation angepassten Konzept stattfindet – ergänzt durch ein digitales Angebot. Daher trägt sie diesmal den Namen […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.