Reifen Lehrke erweitert Lagerkapazitäten

, ,
Setzt auch im erweiterten Lager auf Radschutzmatten der Safety Seal GmbH: Manfried Lehrke, Geschäftsführer des Point-S-Partners Reifen Lehrke in Dortmund (Bild: Safety Seal)

Bei dem Point-S-Betrieb Reifen Lehrke in Dortmund hat man sich gut auf die Frühjahrsumrüstung vorbereitet. Denn das Unternehmen hat seine Kapazitäten für die Einlagerung von Kundenrädern aufgestockt. Zudem wurde in Hilfsmittel für reibungslosere Arbeitsabläufe investiert wie Transporttrolleys zusätzlich zu einem schon länger im Einsatz befindlichen Rollenband an den Montagebühnen. Das soll Zeit sparen und die Rücken der Mitarbeiter entlasten. Die Aufrüstung der Lagerkapazitäten zur diesjährige Saison ist mithilfe eines kürzlich erworbenen Nachbargebäudes realisiert worden, das nun als zusätzliches Komplettradlager dient. Wie es weiter heißt, könnten über die bereits bestehenden Möglichkeiten zur Einlagerung von 2.100 Radsätze hinaus dank dessen nun noch 500 Radsätze mehr untergebracht werden. Dabei nutzt Reifen Lehrke nach Aussagen der Safety Seal GmbH im kompletten Lager an den Regalenden die aus Kunststoff gefertigten „SafetyDisc“-Radschutzmatten des Anbieters. Um Kratzern beim Be- und Entnehmen vorzubeugen, würden die gleichen Radschutzmatten außerdem zur Abtrennung zwischen den Rädern verwendet, heißt es. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.