Continental schießt regionales Distributionszentrum für Reifen in Korbach

Continental will 2022 sein regionales Distributionszentrum in Korbach schließen und sucht nach einem neuen Standort in Mitteldeutschland. Wie die Waldeckische Landeszeitung berichtet, sollen aber nicht die anderen Logistikaktivitäten des Reifenherstellers in Korbach betroffen sein. Vielmehr bleibe der Standort wichtig als Im- und Exportlager für die europäischen und nichteuropäischen Werke und Märkte sowie als Zentrallager für Zweirad- und Industriereifen“. Das regionale 30.000 Quadratmeter große Distributionszentrum wurde 2006 für rund elf Millionen Euro erbaut und bietet Kapazitäten für über 680.000 Reifen. Es gehört dem Immobilien-Konzern Goodman. Er ist bereits auf der Suche nach neuen Mietern ab April 2022. Betrieben wird es für Continental von der Honold Logistik Group. christine.schoenfeld@reifenpresse.de 

 

 

 

1 Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.