Hankook will Kapazitäten in seinem US-Reifenwerk verdoppeln

Hankook Tire & Technology beginnt jetzt mit der bereits im vergangenen Jahr angekündigten Erweiterung seiner Pkw-Reifenfabrik in Clarksville (Tennessee/USA). Wie es dazu in US-Medien heißt, wolle der südkoreanische Hersteller im laufenden Jahr vor Ort rund 100 Milliarden Koreanische Won (74 Millionen Euro) in seine Kapazitäten als Teil der Phase-II-Expansion investieren. Wenn diese Expansionsphase Ende 2023/Anfang 2024 abgeschlossen ist, werde Hankook 4,5 bis fünf Millionen Pkw-Reifen mehr in seinem 2017 eingeweihten US-Werk produzieren und seine Kapazitäten damit verdoppeln. Hankook betonte nun noch einmal der US-Fachzeitschrift Tire Business zufolge, die Expansion sei bereits länger geplant und sei demnach nicht ausschließlich als Reaktion auf drohende US-Zölle gedacht. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.