Automechanika Shanghai findet mit 3.900 Ausstellern statt

Während man sich in Deutschland und in Europa im Zuge der COVID-19-Pandemie weiterhin mit starken Einschränkungen des privaten, des öffentlichen und auch des wirtschaftlichen Lebens konfrontiert sieht, soll am kommenden Mittwoch in China die nächste Automechanika Shanghai ihre Pforten öffnen. Wie die Messe Frankfurt dazu berichtet, werden an den vier Messetagen im National Exhibition and Convention Center Shanghai immerhin 3.900 Aussteller mit eigenen Ständen vor Ort sein. Im vergangenen Jahr hatte die Messe noch als weltweit größte Automotive-Aftermarket-Messe für Ausrüstung, Teile, Zubehör, Management und Service und einer Rekordzahl von 159.000 Besuchern sowie 6.590 Ausstellern geglänzt. Eine Besucherprognose für die diesjährige Automechanika Shanghai geben die Veranstalter nicht ab, wohl auch deswegen, weil die Messe als „hybride Veranstaltung“ in Teilen auch virtuell stattfindet. Vor Ort mit dabei sind auch 16 deutsche Unternehmen, die Mehrzahl im Rahmen eines deutschen Gemeinschaftsstandes. Die Weltgesundheitsorganisation WHO meldet für China seit Mitte August landesweit nie mehr als 100 Corona-Neuinfektionen pro Tag. Die nächste Automechanika in Frankfurt soll im September 2021 stattfinden, nachdem die diesjährige Messe (war für September geplant) bereits im Mai abgesagt worden war. Aktuell findet in Shanghai auch die Bauma China statt. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.