Vom Aus des Aachener Conti-Werks Betroffene machen auf sich aufmerksam

Wie schon mit ähnlichen Aktionen zuvor wollen die von der Schließung des Continental-Reifenwerkes in Aachen Betroffenen – seien es die dortigen Mitarbeiter oder auch Firmen, die dadurch eventuell in Mitleidenschaft gezogen werden – Ende November erneut auf sich aufmerksam machen. Geplant ist unter anderem, dass am 30. November wieder Kerzen am Werkszaun aufgestellt werden. Um auf diesem Wege Unterstützung und Verbundenheit zu signalisieren, werden darüber hinaus ganz Aachen samt Umgebung genauso wie andere Unternehmensstandorte aufgerufen, auf Basis zweier zur Verfügung gestellter Vorlagen Bilder ins Fenster zu stellen und abends zu beleuchten. cm

1 Antwort
  1. Richard Bleibtreu says:

    Ich finde die Aktion klasse und hoffe, das unser Vorstand das liest. Ich würde mir wünschen, das man die Entscheidung, das profitabele Reifenwerk in Aachen zu schließen, erneut überdenkt. Wir sind es wert zu bleiben. Nach Corona wird man froh sein uns gehalten zu haben.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.