Felgenaufbereitung in Hamburg eröffnet

, ,

Die Freudenstädter Wheel Wizard GmbH – eine Tochter der IRS-Gruppe – hat zum 1. Oktober einen Produktionsstandort in Hamburg eröffnet. Damit treibt das früher unter dem Namen Wheelnews aktive Unternehmen ungeachtet der Corona-Krise sein Wachstum unter dem Dach der IRS-Gruppe weiter voran, wobei eigenen Worten zufolge im Fokus stehe, das Serviceangebot noch schneller und näher an den Kunden zu bringen. „Mit dem zweiten Produktionsstandort in Deutschland antworten wir auf die steigende Nachfrage unserer Kunden und bauen unsere Marktposition konsequent weiter aus“, sagt Geschäftsführer Tobias Haug. „Mit Wheel Wizard, Dent Wizard und IRS Karosserie & Lack entsteht hier in Hamburg ein Kombistandort, der für unsere Kunden einen hohen Mehrwert und beste Servicequalität bietet. Weitere Standorte planen wir derzeit in Skandinavien und den Benelux-Ländern“, wie er noch ergänzt. Wheel Wizard sieht sich demnach als „einer der führenden Partner der Automobilindustrie, wenn es um die hochwertige Aufbereitung von Felgen in Erstausrüsterqualität geht“. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.