Continental-Reifenwerk in Rumänien zum Geburtstag mit Verdienstorden ausgezeichnet

Continental konnte jüngst das 20-jährige Bestehen der Reifenfabrik in Timișoara im Beisein des rumänischen Staatspräsidenten Klaus Johannis feiern. Johannis zeichnete Continental dabei mit dem Verdienstorden für Industrie und Handel im Offiziersgrad aus. 2000 habe man in der Fabrik, in der heute 2.500 der insgesamt rund 20.000 rumänischen Continental-Mitarbeiter beschäftigt sind, den ersten Reifen produziert. Heute kann Continental in dem Werk jährlich bis zu 16 Millionen Pkw-Reifen fertigen. Wie der Hannoveraner Automobilzulieferer und Reifenhersteller anlässlich des 20-Jährigen in Timișoara betonte, wolle man auch zukünftig weiter in Rumänien investieren, etwa in ein erweitertes Forschungs- und Entwicklungszentrum. In den Jahren von 1999 bis 2019 habe Continental an seine rumänischen Standorte rund 1,8 Milliarden Euro investiert, berichtet dazu die Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien. ab

 

2 Kommentare
  1. Michael Kothen says:

    “bulgarischen Staatspräsidenten Klaus Johannis” Klaus Johannis ist deutschsprachiger Siebenbürger Sachse aus Herrmannstadt/Sibiu und mit Sicherheit RUMÄNICHSER Präsident!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.