„P Zero“ und „Turanza T005“ offenbar Erstausrüstung der neuen S-Klasse

,

Anfang September hat Mercedes-Benz die nächste Generation seiner S-Klasse vorgestellt. Mit zahlreichen Innovationen soll die Limousine das automobile Luxussegment einmal mehr neu definieren und nicht zuletzt Maßstäbe setzen in Bezug auf das Thema Fahrerlebnis bzw. die Verbindung von Komfort und Agilität. Dazu gehören mit Blick auf das Fahrwerk eine serienmäßige Luftfederung mit kontinuierlicher Verstelldämpfung sowie eine enge Vernetzung aller Fahrwerks- und Regelsysteme für ein – wie der Hersteller sagt – „Höchstmaß an Stabilität und Sicherheit“. Zudem ist die neue S-Klasse optional mit einer Hinterachslenkung (Lenkwinkel: bis zu zehn Grad) lieferbar, um so ihren Wendekreis zu verringern bzw. die Handlichkeit insbesondere im Stadtverkehr zu erhöhen. Sämtliche aus seiner Sicht wichtigen (Weiter-)Entwicklungen fasst der Fahrzeughersteller in einem nicht weniger als 77 Seiten umfassenden Dokument zusammen. Selbst wenn da von Reifen nicht die Rede ist, so rollt der Wagen natürlich trotzdem weiterhin auf schwarzen Rundlingen aus Gummi. Soweit auf Pressefotos des neuen Wagens zu sehen ist, scheint sich Mercedes bei ihm für Bridgestones „Turanza T005“ und Pirellis „P Zero“ als Erstausrüstungsbereifung entschieden zu haben. christian.marx@reifenpresse.de

Dank zahlreicher Innovationen soll die neue S-Klasse das automobile Luxussegment einmal mehr neu definieren, wobei der Wagen auf Pressefotos sowohl mit Bridgestones „Turanza T005“ und Pirellis „P Zero“ als Erstausrüstungsbereifung zu sehen ist (Quelle: Mercedes-Benz)

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.