SEMA-Show startet virtuellen Marktplatz SEMA360

,

Nachdem die Veranstalter der SEMA-Show, die eigentlich für Anfang November in Las Vegas (Nevada/USA) geplant war, vor einigen Wochen die Notbremse gezogen haben und die Messe aufgrund der COVID-19-Pandemie auf kommendes Jahr verschoben haben, bieten sie jetzt ein virtuelles Ersatzprogramm an. Wie es dazu heißt, stehe dabei zuallererst der SEMA360 genannte Marktplatz im Vordergrund. Dort wolle man den Ausstellern der SEMA-Show die Gelegenheit geben, „ihre neuesten Produkte und Innovationen zu präsentieren“. Der Marktplatz sei den Veranstaltern der Messe zufolge die „ideale Lösung, um die Branche zusammenzubringen, während wir alle Abstand zueinander halten“. Einträge könnten ab dem 3. September gebucht werden. ab

Mehr zur SEMA360 finden Sie hier: www.sema360.com

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.