Kurz Karkassenhandel tritt der Initiative New Life bei

Kurz Karkassenhandel ist neuer Partner der Initiative New Life. Das Unternehmen setze sich „seit Jahren für eine umweltgerechte und verantwortungsvolle Altreifenentsorgung ein“, sagt dazu Geschäftsführerin Hanna Schöberl. „Daher ist es nur folgerichtig, dass wir uns jetzt entschieden haben, der Initiative New Life als Partner beizutreten.“ Mit dem Engagement wolle Kurz Karkassenhandel den Einsatz von End-of-Life-Tyres (ELT) als Rohstoff für hochwertige Produkte fördern. Hanna Schöberl ergänzt: „Der Partnerkreis setzt sich aus Unternehmen zusammen, die wie wir hochwertige Sekundärrohstoffe aus ELT herstellen, und aus solchen, die ELT-Granulate zu Endprodukten verarbeiten. Mit unserem Projekt zum Einsatz von gummimodifiziertem Asphalt erschließt auch Kurz Karkassenhandel derzeit diesen Bereich.“ Die Partner der Initiative New Life haben sich zum Ziel gesetzt, Recyclingmaterial aus Altreifen (End-of-Life-Tyres, kurz: ELT) als nachhaltigen Rohstoff für hochwertige Produkte mit langer Lebensdauer zu etablieren. Hervorgegangen ist die Initiative 2019 aus dem Arbeitskreis Sekundärrohstoffe im Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e. V. (WdK). Der Fokus der Initiative liegt auf der Sensibilisierung für nachhaltige Produkte aus ELT, vom Sportboden über die Trittschalldämmung bis hin zur Vase. ab

 Mehr zum Thema: www.initiative-new-life.de

 

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] die nicht mehr an Fahrzeugen genutzt werden? Zwecks anschaulicher Beantwortung dieser Frage hat die Initiative New Life einen gut elfminütigen Film produziert. Der Streifen lässt sich auf der Website der Initiative […]

  2. […] Initiative New Life hat sich zum Ziel gesetzt, nachhaltige Produkte aus Altreifen zu fördern und Menschen dafür zu […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.