Mini-Racing-Team: Auf Autec Wizard folgt Clubracing

Dirk Lauth (Mini-Racing-Team) startet nach dem Gewinn der Meisterschaft 2019 der National Endurance Series 500 – DMV NES500 in die Saison 2020. Das Ziel ist die Titelverteidigung, die allerdings aufgrund des gekürzten Rennkalenders wegen der Corona-Krise schwierig wird.

Schon 2016, im ersten Jahr der Kooperation mit Räderspezialist Autec, wurde Dirk Lauth Deutscher Meister des Deutschen Tourenwagen Cups – DTC/ADAC ProCar. Seitdem nutzte er im Rennbetrieb das Wizard-Rad von Autec, „die dabei ihre herausragenden Performance-Eigenschaften bei Stabilität, Bremsenentlüftung und gleichzeitiger Leichtigkeit bewies“. 2020 wird das Team mit zwei Fahrzeugen das neue, noch leichtere Rad, Autec Clubracing einsetzen und auf Herz und Nieren im realen Rennbetrieb prüfen. Die Drei-Stunden-Rennen der NES500-Saison 2020 finden auf dem Eurospeedway-Lausitzring (10. – 11.7.), dem Sachsenring (25. – 26.7.) und final auf dem Nürburgring (16. – 17.10.) statt. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.