Joint Venture: Knipsen Continental und Osram das Licht aus?

Continental und Osram führen derzeit Gespräche. Es geht darum, ob das 2018 gemeinsam gegründete Scheinwerfer-Unternehmen eventuell wieder aufgelöst wird. Es gehe um 1.500 Mitarbeiter, die sich in München mit Lichttechnologie rund ums Auto befassen. „Die Sparte gilt als defizitär, sowohl Continental als auch Osram haben ihre Anteile auf das Joint Venture bereits im vergangenen Jahr abgeschrieben“, heißt es in der Wirtschaftswoche. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.