Gundlach trennt sich von Goodwheel

, ,

Die Gundlach Automotive Corporation hat mit Wirkung zum 1. Juli ihr Tochterunternehmen Goodwheel an die TS Rochen Beteiligungs GmbH veräußert und sich damit von dem sich an Endverbraucher richtenden Onlinereifenshop getrennt. Dessen neuer Inhaber ist mit Hendrik Salewski – einer der ursprünglichen Goodwheel-Mitbegründer – kein Unbekannter. Dem ehemaligen Geschäftsführer von Reifen24 wird insofern viel Erfahrung im Onlinehandel bescheinigt, wobei er seine Branchenkenntnis sicherlich bei Goodwheel wird einfließen lassen. Dort sollen im Übrigen alle Arbeitsplätze erhalten bleiben. „Die komplette Mannschaft wird übernommen“, heißt es. Zumal die hohe interne IT- und E-Commerce-Kompetenz der Mitarbeiter als Grundpfeiler „für eine weiter erfolgreiche Zukunft“ angesehen werden. cm

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Kolja Prohl verlässt Best4Tires. Wie der Head of DCX (Digital Customer Experience) des Großhändlers in sozialen Medien schreibt, werde für ihn nun „ein neues Kapitel“ beginnen. Was dies konkret bedeutet, mochte Prohl auch auf Nachfrage noch nicht verraten, außer dass er in der Reifenbranche bleiben und dazu demnächst kommunizieren werde. Kolja Prohl hatte im Herbst 2010 als Assistent des Vertriebsdirektors bei Best4Tires (hieß damals noch Reifen Gundlach) begonnen. Seither trug er dort unter anderem Verantwortung als General Manager Sales oder als Geschäftsführer des 2020 verkauften und zur Unternehmensgruppe gehörenden B2C-Onlinereifenhandels von Goodwheel. arno.borchers@reifenpresse.de […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert