Corona-Krise: Michelin will nun nur noch zwei Euro Dividende ausschütten

Mit Blick auf die Corona-Krise will Michelin seinen Dividendenvorschlag nahezu halbieren. Wie es dazu aus Clermont-Ferrand heißt, wolle man der Hauptversammlung, die am 23. Juni zusammenkommen soll, nun zwei Euro pro Aktie zur Abstimmung stellen, während man bisher 3,85 Euro geplant hatte. Michelin wolle damit „die Interessen der verschiedenen Stakeholder am Unternehmen im Gleichgewicht“ halten. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.