Michelin sagt Teilnahme an Tire Cologne ab – Risiken für Besucher und Mitarbeiter

, ,

Nachdem Nordrhein-Westfalen gestern erlassen hat, dass bis auf Weiteres Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern von den örtlichen Behörden untersagt werden müssen, hat die Stadt Köln, wo Anfang Juni bekanntlich die Tire Cologne stattfinden soll, entsprechend reagiert und ihrerseits den Erlass „unverzüglich umgesetzt“, wie es dazu heißt – allerdings zunächst befristet bis zum 10. April. Jetzt folgt die nächst vermeintliche Hiobsbotschaft für die Messeveranstalter der Koelnmesse: Michelin hat die Teilnahme auf der Tire Cologne abgesagt. Damit fehlen der Messe bereits zwei der drei größten Reifenhersteller der Welt, hatte doch Goodyear bereits im November erklärt, man werde nicht in Köln ausstellen.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] war der Druck durch die Folgen der Covid-19-Pandemie und einige Absagen hochkarätiger Aussteller wie etwa von Michelin oder Cooper zuletzt zu groß geworden: Die Koelnmesse sagt jetzt die Tire Cologne 2020 coronavirusbedingt ab, […]

  2. […] Koelnmesse teilt heute mit, man wolle – unbeeindruckt von der Michelin-Absage gestern – vorerst weiterhin die Reifenmesse Tire Cologne Anfang Juni planen und wiederholt damit noch […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar zu Koelnmesse will „weiterhin jede Veranstaltung einzeln bewerten“, auch die Tire Cologne – Reifenpresse.de Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.