Coronavirus: Formel-1-Rennen in China abgesagt

Wegen des Coronavirus wird das Formel-1-Rennen nicht wie geplant am 19. April in China stattfinden.  Das berichten verschiedene Medien. Offiziell ist das vom Veranstalter noch nicht bestätigt. Offen sei auch noch, ob das Rennen komplett ausfallen wird oder auf einen späteren Zeitpunkt verlegt wird. Und auch an der Premiere des Grand Prix in Vietnam gibt es laut den Medienberichten Zweifel. Der Austragungsort Hanoi liegt nur 150 Kilometer entfernt von der chinesischen Grenze.  Mittlerweile gibt es über 1.100 Opfer und über 44.600 infizierte Menschen auf dem chinesischen Festland. cs

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.