Cooper rückt Reifenfachhändler als Brand Ambassador in den Fokus – Neues Handlerunterstützungsprogramm

, ,

Die für den DACH-Markt verantwortliche Tochter des US-Reifenherstellers Cooper Tire & Rubber hat vor rund drei Jahren den Weg einer Neuausrichtung beschritten. Neben etlichen Produkt- und Markeninitiativen wendet sich die in Dreieich nahe Frankfurt ansässige Cooper Tire & Rubber Company Deutschland GmbH außerdem nun deutlich und ausdrücklich dem Reifenfachhandel zu, ohne dabei allerdings längst etablierte Handelsbeziehungen aufzugeben. Erste Ergebnisse stützen dabei offenbar die Richtigkeit der Entscheidung. Für seine Neuausrichtung schafft Cooper derzeit einerseits die personellen Ressourcen, hat aber vor allem vor einigen Wochen das bereits aus Großbritannien, Spanien und Italien bekannte Handlerunterstützungsprogramm namens Brand Ambassador in Deutschland eingeführt. „Wir sehen darin eine Investition in die Zukunft“, so der Sales Director Central & East Europe und Prokurist der deutschen GmbH Michael Lutz, der im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG die näheren Details erläuterte.

 Dieser Beitrag ist in der Dezember-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG erschienen, die Sie hier auch als E-Paper lesen können. Sie sind noch kein Leser? Kein Problem. Das können Sie hier ändern.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.