Formel 1: Pirelli „offen“, weiter mit den 2019er Reifen zu arbeiten

Nachdem am vergangenen Wochenende in Abu Dhabi mit dem 21. Rennen der Saison das Formel-1-Motorsportjahr zu Ende ging, folgten Dienstag und Mittwoch umfassende Reifentests in Vorbereitung auf die kommende Saison. Dabei hatten die Teams die Möglichkeit, die Reifen für die kommende Saison direkt mit denen der aktuellen zu vergleichen, und zwar „bei Temperaturen, die eher typisch für eine Formel-1-Saison sind“, betonte Mario Isola im Nachgang zu den Tests. Der Head of F1 and Car Racing beim exklusiven Formel-1-Reifenlieferanten Pirelli sah sich zuletzt mit Kritik zu den neuen Reifen konfrontiert. Isola weiter: „In Anbetracht der prognostizierten Entwicklung der Autos für die nächste Saison denken wir immer noch, dass die Reifenkonstruktion 2020 die beste Lösung bleibt, aber wir sind selbstverständlich dafür offen, weiter mit den Reifen 2019 zu arbeiten, wenn es die Mehrheit der Teams wünscht.“ ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.