Europa-Comeback Kellys schon 2015, aber nicht im DACH-Markt

,

Hatten wir unlängst berichtet, Kelly kehre mit zwei neuen Lkw-Reifenprofilen zurück in den europäischen Markt, aus dem sich der Goodyear-Konzern mit der zu ihm gehörenden Marke in den 90er-Jahren zurückgezogen hatte, so ist das nicht ganz korrekt. Zwar sind die beiden Reifen „Armorsteel KSM2” und „Armorsteel KDM2” für die Lenk- bzw. Antriebsachse sehr wohl neu, doch das Europa-Comeback Kellys datiert schon zurück auf das Jahr 2015, wie eine Unternehmenssprecherin klarstellt. Asche auf unser Haupt – das war an der NEUE REIFENZEITUNG bislang völlig vorbeigegangen. Das könnte nicht zuletzt daran liegen, dass die Marke Kelly, mit der Goodyear eigenen Worten zufolge in erster Linie auf preissensible Flotten als Kunden abzielt, den weiteren Konzernangaben zufolge ungeachtet der Verfügbarkeit im restlichen Europa in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) gar nicht angeboten wird. In besagten drei Ländern setze man im sogenannten Tier-3-Segment stattdessen auf die Marke Debica, heißt es. christian.marx@reifenpresse.de

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] hat. Wenngleich auch nicht in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz), wo der Konzern stattdessen Debica im sogenannten Tier-3-Segment anbietet, bringt Kelly für Europa zwei neue Lkw-Profile für den Straßeneinsatz auf den Markt. […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.