Der „Mutant“ kommt – neuer Crossover-Motorradreifen von Dunlop

Hatte Dunlop mit dem „Geomax EN91“, dem „TT100 GP” und dem „Trailmax Meridian” schon im Herbst drei neue Motorradreifen angekündigt, so legt die in hiesiger Region zu Goodyear zählende Marke nun noch einmal mit dem „Mutant“ genannten Crossover-Profil nach. Sich durch Vielseitigkeit auszeichnend ist es für große Bandbreite an Maschinen gedacht bzw. für einen Einsatz an bis zu 370 verschiedenen Motorradmodellen aus dem Adventure- genauso wie dem Tourensportsegement oder für Naked-, Retro- und Scrambler-Bikes. Und das Ganze unabhängig von den Fahrbahnbedingungen oder der Saison, weswegen die Seitenwand des Reifens eine M+S-Markierung ziert. Dunlop selbst spricht davon, dass der ab Januar 2020 in fünf Vorderrad- und sechs Hinterraddimensionen auf den Markt kommende Reifen mit der sogenannten „4-Seasons“-Technologie aufwarten kann, sodass ihn selbst härteste Bedingungen und strenge Winter nicht vor Herausforderungen stellen. Kein Wunder also, dass der „Mutant“ durch ein laufrichtungsgebundenes Profil charakterisiert wird mit einem als aggressiv beschriebenen Blockdesign. In Anlehnung an die Optik von Supermoto-Profilen oder solchen für den Offroadeinsatz sei diese komplett neue Reifengattung insofern eine gute Wahl „für spezielle Maschinen, von denen ein gewisser Stil erwartet wird – aber ohne Kompromisse bei der Leistung“. cm

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] hat das Größenangebot seines „Mutant” getauften Motorradreifens um zwei Hinterraddimensionen ausgebaut: 150/60 ZR17 und 160/60 ZR17. Dank […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.