Reifen-Ricker-Insolvenzverfahren eröffnet genauso wie das im Fall Reifen Prues

,

Nach einem entsprechenden Antrag Anfang Oktober hat das zuständige Amtsgericht Heilbronn zwischenzeitlich das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Reifen Ricker KG eröffnet. Dies wegen – wie es zur Begründung heißt – Zahlungsunfähigkeit des Reifengroß- und -einzelhandelsunternehmens mit Sitz in Fichtenberg. Als Insolvenzverwalter ist der Stuttgarter Rechtsanwalt Dr. Oliver Kirschnek bestellt, der vorläufig schon mit dieser Funktion betraut worden war. „Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung“ werden darüber hinaus vom Amtsgericht Münster als Gründe für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens im Fall der Reifen Prues GmbH aus Rheine angeführt. Ebenfalls Anfang Oktober soll das 1997 gegründete, im Reifen- und Autoservice aktive Unternehmen selbst einen entsprechenden Antrag gestellt haben, wobei die Münsteraner den Rechtsanwalt Andreas Sontopski aus Wettringen zum Insolvenzverwalter in dieser Sache ernannt haben. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.