Reifen Ricker KG insolvent

Anfang Oktober ist beim Amtsgericht Heilbronn Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Reifen Ricker KG gestellt worden. Ursprünglich 1982 in Murrhardt gegründet, ist seit 1991 Fichtenberg der Hauptsitz des Unternehmens, das dort als dem First-Stop-Konzept angeschlossener Partner das Hofgeschäft bzw. einen Montageservice für Endkunden betreibt. Darüber hinaus ist man jedoch auch im Großhandelsgeschäft aktiv samt eines 2011 neu bezogenen Zentrallagers in Gaildorf. Eigenen Angaben zufolge beschäftigt Reifen Ricker aktuell mehr als 40 Mitarbeiter im Verkauf, Lager und als Fahrer. Dank 30.000 Quadratmetern Lagerfläche könne man im Durchschnitt 200.000 Reifen und Felgen vorhalten, heißt es weiter. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter in dem Verfahren hat das Amtsgericht den Rechtsanwalt Dr. Oliver Kirschnek von der Stuttgarter Sozietät Illig, Braun und Kirschnek bestellt. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.