Protracks „One“-Rad wird zum Teil im Flow-Forming-Verfahren produziert

,

Das Aluminiumgussrad „One“ war – Nomen est Omen – das erste von der Protrack GmbH aufgelegte Modell. Es soll das Beste eines Motorsport- und eines Straßenrades in sich vereinen und wurde bisher in Größen von 15 bis 19 Zoll mit Felgenbreiten angefangen bei 7,5 bis hin zu neun Zoll angeboten. Mittlerweile ist es auch in größeren Breiten lieferbar bzw. in den Dimensionen 9.5×18 Zoll, 10.0×18 Zoll, 10.5×18 Zoll und 11.0 x 18 Zoll. Dabei werden diese Vier Unternehmensangaben zufolge im Flow-Forming-Verfahren produziert. „Beim Flow Forming wird das Felgenbett des gegossenen Rohlings in einem zusätzlichen Produktionsschritt unter Hitzeeinwirkung ausgewalzt. Durch das Auswalzen wird das Material verdichtet und erhält so eine höhere Festigkeit und Stabilität. Dadurch können im Felgenbett geringere Wandstärken erzielt werden, was sich natürlich auch positiv auf das Gewicht des Rades auswirkt“, so der Anbieter. Er beziffert das Gewicht besagter vier Radausführungen dabei mit 9,3 Kilogramm, 9,5 Kilogramm, 9,7 Kilogramm und 10,0 Kilogramm. Für die anderen verfügbaren Ausführungen werden Werte angefangen bei 6,5 Kilogramm (8.0×15 Zoll) und 6,7 Kilogramm (9.0×15 Zoll) über 7,6 Kilogramm (7.5×17 Zoll), 8,2 Kilogramm (9.0×17 Zoll), 8,8 Kilogramm (8.0×18 Zoll) und 9,1 Kilogramm (9.0×18 Zoll) bis hin zu 9,8 Kilogramm (8.5×19 Zoll) genannt. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.